Dipl. Sport Mental Coach, LSPC

Aus­bil­dung Dipl. Sport Men­tal Coach - Dipl. Sport Men­tal Coach Aus­bil­dung & Licen­sed Sports Per­for­mance Coach®

Wenn man mit erfolg­rei­chen Spitzensportler*innen redet, bekommt man die Bemer­kung zu hören, dass um die 75 % des Erfol­ges von dem Organ zwi­schen ihren Ohren abhängt. Das über­rascht nicht. Denn wir erle­ben immer wie­der, wie Sport­ler auf Spit­zen­ni­veau plötz­lich in Pha­sen gera­ten, in denen sie schlechte Zei­ten lau­fen oder nicht mehr gewin­nen. Haben diese Sport­ler ihre Bega­bun­gen ver­lo­ren zu star­ten, ren­nen oder das Ziel zu fin­den? Nein, natür­lich nicht. Sie haben unter Stress ange­fan­gen, inef­fek­tiv zu den­ken.

Im Spit­zen­sport sind men­tale Stärke und Kom­pe­tenz für den lang­fris­ti­gen Erfolg ent­schei­dend. Kon­zen­tra­ti­ons­fä­hig­keit und Gedan­ken len­ken zu kön­nen, gehö­ren dazu.

Sport Men­tal Coa­ching und men­ta­les Trai­ning im Sport sind die ursprüng­lichs­ten aller Men­tal Coa­ching For­men und in kei­nem pro­fes­sio­nell aus­ge­führ­ten Sport mehr weg­zu­den­ken. Sport­lern ist es bewusst, wenn die kör­per­li­che Leis­tung im Wett­kampf oder auch im Trai­ning unter ihrem Poten­zial liegt. Dann ent­schei­den Tau­sends­tel von Sekun­den oder wenige Mil­li­me­ter über einen erwünsch­ten Podest­platz. – Gewon­nen wird erst im Kopf.

In die­ser Aus­bil­dung eig­nest Du Dir die Kom­pe­ten­zen in den Berei­chen Sport Men­tal Coach, men­ta­les Trai­ning und Moti­va­tion an, um:

  • Athleten-​​, Ath­le­tin­nen in den Flow-​​Zustand zu brin­gen
  • ein Gewinner-​​Mindset im Sport zu kon­zi­pie­ren
  • Ziele im Sport stra­te­gisch zu mana­gen
  • Athleten-​​, Ath­le­tin­nen­pro­file zu ent­wi­ckeln
  • eine opti­male Entspannungs-​​ und Stress­re­gu­la­tion im Sport zu errei­chen
  • Mit Sport­lern Stra­te­gien für Trai­ning und Wett­kampf zu ent­wer­fen
  • Men­tale Wett­kampf­vor­be­rei­tung gestal­ten und beglei­ten
  • Per­sön­lich­keit & Werte in das Sport Men­tal Coa­ching ein­zu­bin­den

Aus Wett­kämp­fen, Erfolg in den Coaching-​​Alltag

Du pro­fi­tierst als ange­hen­der Sport Men­tal Coach von der Erfah­rung unse­res Men­tal Coa­ches Ray Popoola, der seit mehr als 10 Jah­ren Spitzen-​​ und Leis­tungs­sport­ler aus zahl­rei­chen Dis­zi­pli­nen auf bis Schweizer-​​, Europa-​​, Weltmeisterschafts-​​ und auf Olympia-​​Niveau beglei­tet hat. Wis­sen aus der Pra­xis, das dir zugu­te­kommt.

Pra­xis­na­hes Ler­nen

Viele Aus­bil­dun­gen kon­zen­trie­ren sich auf das Ver­mit­teln von Theo­rie und Tech­ni­ken. In unse­rem Semi­nar ist der Fokus auf dem Trai­nie­ren von Kom­pe­ten­zen, wel­che Dir bis anhin unmög­lich erschie­nen. „Kom­pe­tenz­trai­ning“ ist aus die­sem Grund der tref­fen­dere Titel die­ses Semi­nars. Damit wird der Weg zu Dei­nem Erfolg kür­zer.

Glo­bal & dop­pelt zer­ti­fi­ziert

Diese Wei­ter­bil­dung ist ein­ma­lig im deutsch­spra­chi­gen Raum und ist von der Society of NLP voll­stän­dig geneh­migt und aner­kannt. Es folgt den höchs­ten Stan­dards und grund­le­gen­den Erkennt­nis­sen im NLP-​​Bereich zum Zer­ti­fi­kat LSPC® (Licen­sed Sports Per­for­mance Coach®). Des Wei­te­ren erhältst Du das Diplom zum Sport Men­tal Coach MGP.

50 % vom Bund sub­ven­tio­niert

Im Anschluss an die Aus­bil­dung kannst Du Dich auf die Berufs­prü­fung zum eidg. Fach­aus­weis vor­be­rei­ten. Wenn Du Dich zur Berufs­prü­fung anmel­dest, wer­den Dir von den Aus­bil­dungs­kos­ten 50 % zurück­er­stat­tet. Der Weg dort­hin führt Dich über das Semi­nar Eidg. Fach­aus­weis Betriebliche*r Mentor*in. Damit eig­nest Du Dir als Sport­mental­trai­ner, resp. Sport Men­tal Coach zusätz­li­ches Reno­mée an.

Dipl. Sport Men­tal Coach & LSPC® (9 Tage)

24. – 26. Mai /​ 7. – 9. Juni /​ 21. – 23. Juni 2024

  • Sport­ler in den Flow-​​Zustand brin­gen
  • Die Schmerz­grenze im Sport über­win­den
  • Stra­te­gien von ande­ren model­lie­ren und damit wach­sen
  • Ein Gewinner-​​Mindset ent­wi­ckeln
  • Men­tale Grund­struk­tu­ren ver­ste­hen
  • Mit Sport Teams arbei­ten
  • Men­tale Wett­kampf­vor­be­rei­tung gestal­ten
  • Förder-​​ und Pha­sen­pla­nung für Ath­le­ten
  • Per­sön­lich­keit & Werte in das Sport Men­tal Coa­ching ein­zu­bin­den
  • Unter­la­gen und Schreib­ma­te­rial
  • Viel Pra­xis

Teil­nah­me­vor­aus­set­zung ist eine min­des­tens 8-​​tägige NLP Practitioner-​​Ausbildung. Ab 2024 wird min­des­tens eine NLP Mas­ter Practitioner-​​Ausbildung vor­aus­ge­setzt.

  • NLP Mas­ter Prac­ti­tio­ner, akkre­di­tiert von der Society of NLP, DVNLP, oder eines ande­ren NLP-​​Verbandes, mit einer Aus­bil­dungs­zeit von mind. 8 Tagen. Falls Du kei­nen Abschluss hast, bie­ten wir Dir unsere Men­ta­les Coa­ching Grund­la­gen­aus­bil­dung an. Sie beinhal­tet den NLP Prac­ti­tio­ner, NLP Mas­ter Prac­ti­tio­ner, sowie die Grund­la­gen lösungs­ori­en­tier­ten Coa­chings.
  • Einen abge­schlos­se­nen Berufs­ab­schluss oder ein Stu­dium und min­des­tens drei Jahre Berufs­er­fah­rung.
  • Eine kom­mu­ni­ka­tive Per­sön­lich­keit mit guten Deutsch­kennt­nis­sen.
  • Pra­xis­ori­en­tier­tes Ler­nen ziehst Du theo­re­ti­schem Stu­die­ren vor.
  • Vor­teil­haft sind Erfah­run­gen in der pro­zess­ori­en­tier­ten Beglei­tung.
  • Eine Lei­den­schaft für Sport und sport­li­chen Erfolg
  • Den Wunsch, mit Sport­lern im Trai­ning und auf Wett­kämpfe hin­zu­ar­bei­ten.
  • Ein Bewusst­sein für Leis­tung und wie Leis­tun­gen opti­miert wer­den kön­nen

Aus­bil­dungs­dauer: 4 Wochen
Prä­senz­tage: 9 Tage
Selbst­stu­dium: 24 Stun­den
Teil­neh­mer je Modul: Max. 15 Per­so­nen
Kos­ten: 2’900.-
Ziel­gruppe: Men­schen, die Athlet*innen im Breiten-​​ und Leis­tungs­sport beglei­ten sowie Trainer*innen, wel­che das men­tale Spiel meis­tern wol­len.
Abschluss: Licen­sed Sports Per­for­mance Coach® und Dipl. Sport Men­tal Coach MGP.
Trai­ner: Ray Popoola

Juni 2024

24Mai(Mai 24)09:0023Jun(Jun 23)17:00 Dipl. Sport Men­tal Coach /​ LSPC® 2024(Mai 24) 09:00 - (Juni 23) 17:00 Gewinne das men­tale Spiel

Mai 2025

23Mai(Mai 23)09:0029Jun(Jun 29)17:00Dipl. Sport Men­tal Coach /​ LSPC® 2025(Mai 23) 09:00 - (Juni 29) 17:00 Gewinne das men­tale Spiel

SBFI Button

Wenn Du eine Aus­bil­dung absol­vierst, die auf eine eidg. Berufsprüfung (eidg. Fach­aus­weis) oder eine Höhere Fachprüfung (eidg. Diplom) vor­be­rei­tet, erstat­tet Dir der Bund bis zu 50 % der Dir in Rech­nung gestell­ten Kos­ten von Wei­ter­bil­dun­gen zurück.

So wird Deine Wei­ter­bil­dung bei der Mind­group Coa­ching Aca­demy mit­fi­nan­ziert

Der Bund erstat­tet Dir bis zu 50 % der Aus­bil­dung zurück, wenn Du nach der Aus­bil­dung Dipl. Sport Men­tal Coach MGP das Semi­nar Betriebliche*r Mentor*in mit eidg. Fach­aus­weis absol­vierst und Dich zur Berufs­prü­fung anmel­dest. Die Finan­zie­rung ist unab­hän­gig vom Prü­fungs­er­folg nach der Wei­ter­bil­dung.

Das ist noch wich­tig zu wis­sen

  • Der Bund betei­ligt sich an den Kos­ten der Aus­bil­dung, die Dir direkt in Rech­nung gestellt wur­den. Allfällige Zah­lun­gen von Drit­ten, ins­be­son­dere Arbeit­ge­ber, Ver­bände, RAV, IV, Stif­tun­gen sind nicht sub­ven­ti­ons­be­rech­tigt.
  • Die Rückerstattung erfolgt im Grund­satz nach Able­gen der Prüfung, unabhängig davon, ob Du die Prüfung nach der Wei­ter­bil­dung bestehst.
  • Dein Wohn­sitz ist zum Zeit­punkt des Emp­fangs der Prü­fungs­ver­fü­gung in der Schweiz.

Wenn Du von den Sub­ven­tio­nen pro­fi­tie­ren willst, achte dar­auf, dass Du Deine pri­vate Adresse als Rech­nungs­adresse angibst und die Kos­ten der Aus­bil­dung oder Wei­ter­bil­dung von Dei­nem pri­va­ten Konto begli­chen wer­den.

So läuft es ab

Wir stel­len Dir nach Abschluss der Aus­bil­dung eine Zahlungsbestätigung über die an Dich in Rech­nung gestell­ten Auf­wen­dun­gen der Aus­bil­dung aus. Sobald Du die Prü­fungs­ver­fü­gung zur abge­leg­ten Prü­fung erhal­ten hast, bean­tragst Du die Sub­ven­tio­nen der Kos­ten der Aus­bil­dung über das Online-​​Portal des Bun­des zurück.

Erklärt vom sbfi

Wei­ter­füh­rende Links

Bei Fra­gen sind wir gerne für Dich da!

Wie werde ich ein Men­tal Coach?

Men­tal Coach wird man, in dem man eine Aus­bil­dung in neu­ro­bio­lo­gisch aktu­el­len Ver­fah­ren lernt, die Men­schen unter­stüt­zen, Stress oder Ängste zu min­dern und Ver­hal­tens­wei­sen zu ändern. Das in einem Lehr­gang erwor­bene Know-​​how sollte einen grund­le­gen­den Ein­blick in Psy­cho­pa­tho­lo­gie bie­ten, um Gren­zen in der Beglei­tung von Men­schen zu erken­nen.

 

Wer darf sich Men­tal Coach nen­nen?

In der Schweiz sind die Titel „Sport Men­tal Coach“, „Sport Men­tal­trai­ner oder Sport­mental­trai­ner“, „Men­tal­trai­ner“ nicht geschützt. Das heisst, dass Aus­bil­dun­gen sich erheb­lich in der Dauer, den Inhal­ten und Anfor­de­run­gen unter­schei­den, um sich die Kom­pe­ten­zen in der Beglei­tung von Men­schen anzu­eig­nen. Dem­nach kann sich jeder Men­tal Coach oder Sport Men­tal­coach nen­nen. Daher sollte die Zer­ti­fi­zie­rung der Aus­bil­dung, resp. der Abschluss, ggf. die Home­page des Insti­tuts und wie viel Pra­xis der Men­tal Coach hat, geach­tet wer­den.

 

Was kos­tet ein Men­tal Coa­ching?

Für Men­tal Coa­ching gibt es kei­nen gene­rel­len Preis­rah­men. Die Preise vari­ie­ren regio­nal und je nach Fähig­kei­ten von einem Men­tal­trai­ner, resp. Sport Men­tal Coach und kön­nen zwi­schen 120 – 300 Fran­ken pro Stunde lie­gen. Die Leis­tun­gen, in wel­chen Bereich der Men­tal Coach Erfah­rung hat und das Know-​​how sind Fak­to­ren, wel­che den Satz beein­flus­sen. Ein höhe­rer Stun­den­satz lohnt sich oft, da Ziele schnel­ler und effi­zi­en­ter erreicht wer­den kön­nen.

 

Was ist men­ta­les Trai­ning im Sport?

Men­ta­les Trai­ning im Sport umfasst die Bera­tungs­tä­tig­kei­ten, um Sport­le­rin­nen und Sport­ler bei Errei­chen ihrer sport­li­chen Ziele mit Men­tal Coa­chings und Sport Men­tal­trai­ning unter­stüt­zen. Das beinhal­tet u.a.:

  • Men­tal­trai­ning auf Erfolg,
  • Visua­li­sie­rungs­trai­ning,
  • Inter­ven­tio­nen, die in der Sport­psy­cho­lo­gie aktu­ell sind,
  • Aus­ein­an­der­set­zung mit emo­tio­na­len The­men,
  • Moti­va­ti­ons­trai­ning,
  • Betreu­ung im Feld, Wett­kampf und Trai­ning,
  • Die Aus­wahl pas­sen­der Tech­ni­ken, um den Blick aus­zu­rich­ten,
  • Mit men­tal Coa­chings Ver­sa­gens­ängs­ten ent­ge­gen­wir­ken,
  • Ener­gie im Trai­ning und Wett­kämp­fen rich­tig zu mana­gen,
  • Die Wahr­neh­mung der Ath­le­tin, des Ath­le­ten zu schär­fen

 

Benö­tige ich ein Stu­dium der Sport­psy­cho­lo­gie?

Die meis­ten Sport­ler fin­den ihren Kom­pass und Selbst­dis­zi­plin ohne einen Sport­psy­cho­lo­gen und mit einem Sport Men­tal Coach oder Sport Men­tal­trai­ner. Das bedingt jedoch, dass der Men­tal­trai­ner eine pra­xis­ori­en­tierte und fun­dierte Aus­bil­dung vor­wei­sen kann, um die Grund­la­gen für erfolg­rei­ches Enga­ge­ment im Sport zu schaf­fen.

 

Ab wann bin ich in der Lage Moti­va­ti­ons­trai­ning anzu­bie­ten?

Bereits nach den ers­ten Tagen in der Wei­ter­bil­dung hast Du Tools an der Hand, wel­che Du direkt mit Sport­ler in Trai­nings ein­set­zen kannst. Da NLP Deine Stärke ist und die Wei­ter­bil­dung auf den Fun­de­men­ten auf­baut, wird deine Umset­zungs­ge­schwin­dig­keit zügig sein.

 

Kann ich als Sport Trai­ner die Aus­bil­dung absol­vie­ren?

Als Sport Trai­ner ist die Aus­bil­dung eine per­fekte Kom­bi­na­tion aus Dei­nen Kennt­nis­sen aus dem Sport, resp. Dei­ner Dis­zi­plin und den men­ta­len Erfolgs­stra­te­gien, um in dem Sport Sport­ler zum Erfolg zu füh­ren. Du kannst die Stärke Dei­nes Trai­ner­wis­sens zudem zügig mit den Stra­te­gien des Sport Men­tal­trai­ning ver­knüp­fen und umset­zen.

 

Bin ich auf bestimmte Sport­ar­ten limi­tiert?

Die ver­mit­tel­ten Inhalte und Modelle sind auf keine Sport­art limi­tiert. Das liegt daran, dass das Sport Men­tal­trai­ning die men­ta­len Stär­ken der Sport­ler stärkt. Dabei wer­den feh­ler­hafte Denk­stra­te­gien im Kopf in erfolg­rei­che ver­än­dert. Sport­ler ler­nen dabei Ihre Neu­ro­lo­gie in den rele­van­ten Berei­chen aktiv zu ver­än­dern. Solange Sport­ler ihr Men­tal­trai­ning auch zwi­schen den Men­tal Coa­chings durch­füh­ren, ste­hen dem Weg zum Erfolg alle Türen offen.

 

Kann ich als Sport Men­tal Coach auch andere Men­schen unter­stüt­zen?

Im Grunde genom­men ja. Die men­tale Stra­te­gien und Vor­ge­hens­wei­sen, die ein Mensch hat, unter­schei­den sich nicht. Der Unter­schied liegt darin, ob es im Sport ist oder nicht. Die Aus­bil­dung kon­zen­triert sich jedoch nur auf den sport­li­chen Berei­chen. Life Coa­ching oder Busi­ness Coa­ching sind nicht Bestand­teil der Wei­ter­bil­dung.

 

Kann mit der Aus­bil­dung alle Sport Niveaus beglei­ten?

Wel­ches Leis­tungs­ni­veau du als Sport Men­tal­trai­ner, Sport Men­tal Coach beglei­test, ist frei. Ein­fach gesagt, da wo der Schuh drückt, die Leis­tung men­tal gestei­gert wer­den soll, da kannst du Hand anle­gen. In all den Berei­chen wird die Aus­bil­dung zum Sport Men­tal Coach Sport­lern die Stütze sein, um in Trai­nings aktiv das Mind­set für Erfolg zu ent­wi­ckeln.

Swiss Coa­ching
Asso­cia­tion
VPT Verband Persönlichkeitstraining
Schwei­zer Dach­ver­band Per­sön­lich­keits­trai­ning
Reiss Moti­va­tion Pro­file
Society of NLP
Society of NLP -
Dr. Richard Band­ler
Managerverband
Deut­scher
Mana­ger­ver­band